"  von den drei Eichen  "

über uns

 

Wer einmal mit weißen Schäferhunden zu tun hatte, der kommt von dieser Rasse nicht mehr los!

 

Diesen Satz habe ich von einer Züchterin gehört, als wir uns nach einem geeigneten Familienhund umgeschaut haben.

 

Und wer einen weißen Schäferhund hat, hat auch bald einen zweiten oder dritten.

 

Auch dieser Spruch kam von einem Züchter!

 

 

Aber beginne ich mal am Anfang.

 

Wir sind eine 5 köpfige Famile!

 

 

 

Wir wohnen in sehr schöner Lage direkt am Waldrand in unserem kleinen Häuschen. Nachdem die Kinder etwas größer waren, wurde bei mir der Wunsch nach einem Hund immer größer. Ich bin mit Schäferhunden, dem "Deutschen Schäferhund" groß geworden. Für mich kam keine andere Rasse in Frage, und die Familie hat sich meinem Wunsch gebeugt. Bei der Suche im Internet nach Züchtern bin ich dann auf die weißen Schäferhunde gestoßen und habe mich sofort verliebt.

 

 

Keine 3 Monate später war unsere Zeta bei uns zu Hause.

 

 

 

Von da an habe ich mich immer mehr mit diesen wunderbaren Hunden beschäftigt. Egal wo wir hingehen, wir werden angesprochen, jeder ist von unserer Zeta begeistert, "wie lieb sie ist, wie hübsch, was für ein toller Hund", das sind die Aussagen der Meisten. Natürlich haben auch Manche Angst und das muss man auch respektieren, es ist ein großer Hund, aber wenn sie sich darauf einlassen, merken sie schnell, wie lieb und zutraulich Zeta ist.

 

Und es kam wie es kommen musste, aus unserem B-Wurf blieb Bassey, das war geplant. Völlig ungeplant blieb Coco bei uns, von ihr konnte und wollte ich mich nicht trennen. Im letzten Jahr blieb dann auch noch unser Eddy. Er war mit 8 Wochen noch nicht vermittelt, und da er so einen wundervollen Charakter hat und sich wunderbar mit den Mädels verseht, haben wir beschlossen unser Rudel um einen Deckrüden zu bereichern.

 

Und so sind sie nun zu Viert - Ein tolles Rudel!

 

 

Wir betreiben alles als Familie!

 

Alles um unsere Zeta und nun auch um Bassey, Coco und Eddy, aber auch um die Welpen herum sehen wir als Familienaufgabe an. Ich beziehe hier und überall meine Familie voll mit ein, auch wenn ich auf dieser Web-Seite oft nur von mir spreche!

 

Nicht nur wir Erwachsenen, sondern auch die Kinder gehen mit den drei Hunden spazieren, füttern sie und spielen mit ihnen. Bei den Geburten der Welpen hat mir vor allem unser Sohn und auch unsere jüngste sehr geholfen. Unser Sohn ist inzwischen ausgezogen, aber wenn er da ist, ist er immer eine große Hilfe. Die große Tochter hilft mir vor allem bei allem "Drumherum" und hat mir auch bei dieser Webseite sehr geholfen.

 

Danke an Euch alle - ich liebe Euch!

 

 

Unser Alltag

 

Anfangs hatte ich das Glück, Zeta mit zur Arbeit nehmen zu können, so war sie immer bei mir. Natürlich musste sie auch mal alleine zu Hause bleiben, aber wir versuchten immer sie überall mit hinzunehmen.

 

Auch in den Urlaub!

 

 

 

Doch dann kam alles anders. Ein neuer Arbeitgeber, ein neuer Job, zu dem ich sie nicht mehr mitnehmen konnte. Sie musste ca. 5 Std. alleine zu Hause bleiben. Mit Bassey war sie dann aber nicht mehr alleine und nun sind sie ja zu Viert. Das schlechte Gewissen bleibt aber dennoch, denn die drei Hunde bilden zwar ein Rudel, aber zu dem Rudel gehören nun mal auch die Menschen, und wenn die nicht da sind, dann fehlt den Hunden etwas auch wenn sie immer noch sich haben. Es hat sich aber alles eingespielt und inzwischen arbeite ich auch immer mal wieder von zu Hause.

 

Der Urlaub wird auch immer noch so geplant, dass wir ein, zwei oder manchmal sogar alle Hunde mitnehmen. Es bleibt also dabei, wir sind jetzt eine große Familie mit Vater, Mutter, 3 Kindern und 4 Hunden ....

 

... ein Abenteuer!

 

 

Gerne erzählen wir Ihnen mehr, bei Ihrem Besuch uns und die Welpen kennenzulernen!

 

Ihre Monika Morris mit Familie

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© von den drei Eichen